Der TSV Giesen bietet seinen Mitgliedern in jeder Altersgruppe die Möglichkeit aktiven Sport zu treiben. Dies unterstreicht das wunderbare Beispiel des ältesten Mitglieds des TSV Giesen, Josef Richter, der gerade 95 Jahre alt geworden ist. So ließ es sich der Vorstand des TSV Giesen auch nicht nehmen, Josef Richter an seinem Ehrentag mit einem kleinen Präsent zu gratulieren.

Eine so lange Mitgliedschaft hält natürlich einige spannende Erinnerungen parat. Josef Richter trat 1932 im Alter von 10 Jahren in den TSV ein. Damals war der Verein, der im Jahr 2011 sein 100jähriges Jubiläum feiern konnte, gerade erst 21 Jahre alt.

Richter trat zunächst in die Turnabteilung ein und wechselte dann zum Fußball. Im zweiten Weltkrieg wurde er in Leningrad sechs Monate eingekesselt. Er hatte jedoch Glück im Unglück und wurde kurz vor der Einnahme durch die Rote Armee noch verwundet und als einer der letzten Soldaten ausgeflogen. Wegen dieser Verwundung war die Fußballkarriere allerdings beendet. Da Richter aber weiterhin Ballsport betreiben wollte, gründete er 1945 die Tischtennisabteilung, die heute unter der erfolgreichen Leitung von Anna Siekiera mehr als 100 Mitglieder zählt.

"Wir sind natürlich sehr stolz, dass sich unsere Mitglieder auch im hohen Alter noch in unserem Sportverein wohlfühlen und bei uns Mitglied bleiben“, so Pressevorstand Harms Bartölke bei der Überreichung des Geburtstagspräsentes. „Dies zeigt uns, dass der TSV eine Gemeinschaft, dass der TSV eine Familie ist, stellt Vereinsvorstand Konrad Nave fest.

Verantwortlich : TSV von 1911 Giesen e.V. – Harms Bartölke /Pressesprecher