Über 720 Hobby-Radsportler gingen am 1. Mai in Giesen an den Start. Auf vier verschieden langen Strecken (42, 79, 113 und 152 km) fuhren die Radler durch den südlichen Landkreis.

Die Radtouristikfahrt „Roter Fuchs“ ist die Traditions-RTF der Radsportabteilung des TSV Giesen und wurde 1991 zum ersten Mal ausgerichtet. Seit 1997 findet sie jährlich am 1. Mai statt und zählt zu den teilnehmerstärksten Radsportveranstaltungen in Norddeutschland.

Mit max. 152 km Länge und ca. 1400 Höhenmetern ist diese durch das Hildesheimer und Alfelder Bergland und die Höhenzüge von Hils und Kleinem Deister führende RTF eine Herausforderung für "Bergspezialisten" und eine der schönsten RTF-Strecken in Niedersachsen.

Auf der Strecke befinden sich im Abstand von 25- 30 km fünf Kontrollpunkte. Hier wird einerseits der Streckenplan abgestempelt und andererseits werden Getränke ausgeschenkt und eine vielfältige Verpflegung angeboten.

Nach der Rückkehr zum Startplatz an der Giesener Mehrzweckhalle locken dann das Kuchen- bzw. Salat-und Würstchenbuffet des ausrichtenden Vereins zu einem kurzen, geselligen Beisammensein im Kreise der Vereinskameraden oder anderer Radsportler.

Gelingen kann diese Veranstaltung der Radsportabteilung des TSV Giesen nur mit Unterstützung von vielen Helfern aus den anderen TSV-Abteilungen und befreundeten Vereinen.